So lang hab ich dich nicht geseh‘n, so lange!
Obwohl es möglich wäre.
Räumlich bist du mir nah, mental waren wir‘s uns dagegen nie.
Dennoch denke ich:
Wir sind uns manchmal ähnlicher, als wir je dachten.
Ich weiß, wir passen oftmals nicht zusammen – und eigentlich täten wir‘s ja doch, hie und da!
Viele Erinnerungen:
Bewundert hab ich dich, als die so viel Jüngere, vor allem als Kind.
Fand dich cool und begabt und gutaussehend und schlau und bärenstark. 
Beliebt.
Eigentlich bist und wärst du‘s doch immer noch, wenn Sich-im-Wege-stehen nicht so leicht und Leben manchmal nicht so schwierig wäre.
Aber ich weiß, da brauche ich selbst sicher nicht immer zu urteilen.
Was ich mir für uns wünsche?
Das ist schwer zu sagen …
Vielleicht ein Arrangement, einen Mittelweg?
Auch, wenn ich ja selbst zum Schwarz-weiß-Denken neige.
Und du? Was wünscht du dir?
Belastet sein will ich nicht mehr! 
Das Komplizierte fehlt mir daher nicht.
Doch du, du fehlst mir manchmal – sehr …