Sich selbst mal wieder 

viel zu viele Gedanken gemacht,

ein Feuerwerk an Grübeleien

völlig unnötig entfacht. 

Wirkung von Zusammenreimen, falschen Darstellungen und Halbwissen …

Wie dumm ich mal wieder war!

Viel zu viel gedacht, 

sich viel zu viele Sorgen gemacht. 

Schluss damit!

Ich verschwende meine Energie nicht mehr!

Was zählt? Das, was ist.

Lernen wir je aus? Nein – zum Glück!

Bitte nehmt ernst, was andere unschön finden …

Es ist oft so leicht, das zu unterbinden. 

Eine kleine Tat, ein nettes Wort, ein Mitdenken:

Schon kannst du jemandem Seelenfrieden schenken. 

Lieber Sensibilität behalten und nicht gezwungen sein, „hart“ zu werden. 

Denn sensible Menschen braucht die Welt so viele mehr. 

Herzenswärme, gute Worte, Rücksicht: 

Der Motor des Guten!

Das sollte jeder beachten. 

Ein wenig mitdenken, ein wenig Liebe schenken. 

Weg mit Gleichgültigkeit und Kälte!

Hört auf das, was andere beschäftigt –

wie dumm es auch scheint zu sein:

Es kann so sehr befreiend sein!